Der BürgerInnenentscheid

Am 21. März 2012 hatte der Rat der Stadt Münster mit großer Mehrheit (53:23 Stimmen) die Umbenennung des „Hindenburgplatzes“ in „Schlossplatz“ beschlossen.

Während viele MünsteranerInnen – wie wir – froh darüber waren, dass nach jahrzehntelanger Diskussion der Name eines Militaristen und Antidemokraten, der das NS-Regime aktiv unterstützt hat, endlich von den Straßenschildern verschwunden war, sammelten einige Hindenburgplatz-BefürworterInnen Unterschriften für die Rückbenennung des Platzes und führten damit einen BürgerInnenentscheid herbei.

Weil der Stadtrat an seiner Entscheidung festhielt, wurde am 16. September 2012 in einem BürgerInnenentscheid über den zukünftigen Namen des Platzes entschieden.

Wir sind froh, dass sich ca. 60% der WählerInnen mit ihrem Kreuzchen für die Beibehaltung des Namens „Schlossplatz“ aussprachen und damit eine erneute Ehrung Hindenburgs verhinderten.

Die amtlichen Ergebnisse findet ihr auf der Website des Amtes für Bürgerangelegenheiten Münster: http://www.stadt-muenster.de/ms/wahlen/be2012/

Advertisements